Nach dem Safari-Urlaub wirbelt hoffentlich wieder jemand den Sand im Büro auf

Es ist Rück-Kommens- und Hopp-wieder-an-die-Arbeit-Zeit. Die Menschen sind aus dem Urlaub zurück an ihrem Arbeitsplatz, den Treff- und Diskussionspunkten wie Kantine, Warteschlange vor dem Kapsel-Turm der Nespresso-Kaffee-Maschine und nicht zu vergessen den Raucher-Nischen vor dem Firmengebäude zwischen Haupteingang und Besucherparkplatz, raffiniert mit Steh-Aschenbecher, behelfsmäßigen Werbe-Sonnenschirmen und Klappstühlen ausgestattet. Genau da werden sie jetzt kommunikativ aufgetischt…

Die besten digitalen Ideen und wie sie entstehen

Da saß ich neulich mit einem richtigen Digital-Nativ und äußerst erfolgreichen Manager für digitale Transformation zusammen. Wir diskutierten, philosophierten und kreierten mögliche Geschäftsmodelle. Ich gebe es zu: So wirklich durch bin ich gedanklich nicht, was es alles an digital Machbarem gibt, gäbe und geben könnte. Allerdings bin ich auch sehr offen, unverkrampft und gleichzeitig unideologisch,…

Mehr Komplimente für emotionale Win-Win-Situationen

„Loben“ kommt gut – vorausgesetzt es ist mit dem Prädikat „ehrlich gemeint“ verbunden. Persönlich rede ich gerne von „Komplimenten“, weil sie aus meiner Sicht etwas konkreter sind als „Lob“. Je konkreter, desto klarer, desto weniger kann geheuchelt werden, desto ehrlicher kommt es an. Und wenn es ankommt, trifft es das Herz. Machen Sie also ruhig öfter einmal Komplimente – insbesondere dann, wenn es niemand vermutet!

Humor kann helfen – muss aber nicht!

Wie so oft, war ich wieder einmal unterwegs. Im Hotel angekommen, melde ich mich am Empfang, werde freundlich begrüßt, die Dame drückt mir den Schlüssel in die Hand, erklärt die Frühstückszeiten und wünscht mir einen angenehmen Aufenthalt. Dazu gibt’s die Gästekarte, den WiFi-Code und die Öffnungszeiten des kleinen, aber feinen Wellness-Bereichs. Und dann kommt da noch ein Zettel mit dem aktuellen Tageswitz: „Nachricht an den Typen, der mir meine Daunenjacke gestohlen hat: Du kannst dich warm anziehen!”